ARTHROSKOPIE



Arthroskopie bedeutet grundsätzlich nichts anderes, als in ein Gelenk hineinzusehen. Hierfür wird ein spezielles, endoskopisches Werkzeug (Arthroskop) verwendet.

Über ein optisches Kabel werden dann die Bilder aus dem Gelenk direkt auf einen Monitor für den Behandler / Operateur übertragen. Mithilfe eines zweiten Zuganges in das Gelenk kann der Behandler / Operateur dann spezielle Eingriffe vornehmen (z.B. Chips entfernen, Spülungen durchführen, "entzündliche" oder anders geartete Veränderungen im Gelenk abtragen).

Wir arbeiten mit flüssigen als auch mit gasförmigen Distensionsmedien. Dies bedeutet, dass wir in der Operation / Behandlung immer das Medium zum Erweitern des Gelenkes verwenden, das zu diesem Zeitpunkt am besten geeignet ist.

Folgende arthroskopische Möglichkeiten bestehen:
  • arthroskopische Diagnose
  • arthrochirurgische Operationen
  • MIC (minimalinvasive Chirurgie)
Einsatzgebiete:
  • Chips in diversen Gelenken
  • Gelenksentzündungen
  • Knorpeldefekte
  • Fesselringband-Operationen

Für weiterführende Fragen wenden Sie sich bitte über email: info@pferde-praxis.com an uns oder rufen Sie uns an (+49/ (0) 8728/ 445)


Stationäre Behandlung von Pferden und Kleintieren - Pferdefahrpraxis - digitales Röntgen - Endoskopie - digitaler Ultraschall
Zahnbehandlung - Kleintierpraxis - Notfalldienst - Operationen - Hauslabor (Hämatologie, Blutserologie und Blutgase)