INNERE MEDIZIN



Abdominale Sonographie (Ultraschall-Untersuchung der Bauchhöhle) wird bei uns nach Terminabsprache direkt in der Praxis durchgeführt Viele Labor- oder Röntgenbefunde geben einen Hinweis auf eine Erkrankung eines Organsystems ohne eine genauere Diagnose stellen zu können. Auch gibt es Vorkommnisse, wie beispielsweise unstillbares Erbrechen oder schlimme Bauchschmerzen, bei denen sonst keine weiteren Auffälligkeiten zu erkennen sind. Hier ist es wichtig genauer nachzusehen, ob in der Bauchhöhle "alles in Ordnung ist". Nur mit Ultraschall kann man auch in die Organe hinein sehen, ihre Bewegung (Darm) beurteilen, Umfangsvermehrungen und Gewebestrukturen sowie den Blutfluss in und um die Organe genau darstellen. Dies ist in fast allen Fällen ohne Narkose oder Sedierung möglich, die Untersuchung ist nicht schmerzhaft.

Blutdruckmessung:
Anders als beim Menschen gibt es bei unseren Haustieren keinen "primären" Bluthochdruck wie beim Menschen. Primär heißt der Blutdruck ist zu hoch, ohne dass dafür eine zugrundeliegende organische Ursache gefunden werden kann. Dennoch ist ein zu hoher Blutdruck eine häufige Diagnose, gerade bei älteren Tieren. Es gibt einige Erkrankungen, wie beispielsweise Diabetes (Zuckerkrankheit), Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion), Herz- oder Nierenprobleme, die ein krankhaftes Ansteigen des Blutdruckes bewirken können. Genau wie beim Menschen wirkt sich dieser zu hohe Blutdruck wiederum schädigend auf verschiedene Organe aus und kann im schlimmsten Fall zur Zerstörung bzw. zum Versagen der selben führen. Daher gilt es, einen zu hohen Blutdruck rechtzeitig zu erkennen und wirksam zu behandeln. Für Hund und Katze gibt es spezielle oszillometrische Geräte, die über eine Manschette an Fuß oder Schwanz schnell verlässliche Werte liefern.


Stationäre Behandlung von Pferden und Kleintieren - Pferdefahrpraxis - digitales Röntgen - Endoskopie - digitaler Ultraschall
Zahnbehandlung - Kleintierpraxis - Notfalldienst - Operationen - Hauslabor (Hämatologie, Blutserologie und Blutgase)